Ich habe gemerkt, dass ich kleine, gute Schritte machen kann,
und mein gutes Leben dabei noch verbessere.

Wir leben in einer, in mancher Hinsicht, sehr extremen Gesellschaft. Wir konsumieren viel und wir werfen viel weg.

Dabei geht es an dieser Stelle noch nicht einmal darum, dass wir zu einem nur sehr kleinen Teil der Menschheit gehören, die sich das überhaupt in dem Maße leisten kann.

Es geht darum, dass wir zu sorglos mit dem umgehen, was wir haben. Die Ressourcen dieser Welt sind begrenzt und doch tun wir so, als würde alles für die Ewigkeit reichen.

Wir, die wir im Vergleich zu vielen Anderen in großer Bequemlichkeit leben, könnten am ehesten etwas ändern. Wir wissen das auch. Wir sind jedoch gewohnt ein gutes Leben zu führen und möchten darauf nicht verzichten.

Die Welt verändert sich nicht, wenn wir nichts an uns ändern. Damit meine ich noch nicht einmal raumgreifende Veränderungen, wie Verzicht auf Konsum oder vollkommene Selbstversorgung. Du kannst auch kleinere Schritte machen, Hauptsache, Du tust etwas.

Hier geht es um Bewusstsein, um Einstellung. Jeder kann etwas tun.
Es muss nicht perfekt sein, aber etwas Kleines tun ist besser als gar nichts zu tun.

Ich habe angefangen aus Dingen, die ich sonst wegwerfen würde, Dinge zu bauen, die ich sonst kaufen würde. So einfach. Ein kleiner Schritt.

Ich habe angefangen auf einfachem Wege ökologisch zu gärtnern und Gemüse anzubauen, das gut ist für mich und meine Lieben. Ein kleiner Schritt.

Ich teile das Wissen, das ich dabei erwerbe- so können Andere mit größerer Leichtigkeit gute Schritte machen. Ein kleiner Schritt.

Und ich spare sogar noch Geld dabei. Und gewinne Lebensqualität, feiere ständig kleine Erfolge,  ich bin begeistert und erzähle davon- Vielleicht macht das ja auch Andere bewusster.

Vielleicht zeigt es, wie einfach es ist erste Schritte zu machen ohne auf das gewohnte gute Leben zu verzichten. Vielleicht macht es das Leben von Anderen ebenfalls besser. Vielleicht ist es ja auch ansteckend. Vielleicht führt es zu weiteren Ideen, weiteren Schritten.

Jeder kann etwas tun um die Welt zu verbessern-

Manche machen Großes und davor ziehe ich den Hut,
aber es braucht auch die Vielen, die Kleines machen –

Und was machst Du? Machst Du mit?

 

 

Share

Ein Kommentar zu “Nachhaltigkeit – Warum ist das wichtig?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *