8 Pflanzen in 1 Quadrat

Zarte PflanzeSchwachzehrer

 

 

 

 

Schmetterlingsblütler
Schwachzehrer
Zarte Pflanze
Aussaat in Beet ist einfach

 

Wann und wie Pflanzen und die Wachtumsdauer
Buschbohnen sind zarte Pflanzen, sollten also nicht vor dem letzten Frost aufs Beet.
Sie wachsen jedoch schnell und können somit mehrmals nachgesät & geerntet werden.

Was braucht die Pflanze

Erde und Nährstoffe

Buschbohnen sind Schwachzehrer, sie sind mit etwas Kompost vergnüglich. Sie binden Stickstoff aus der Luft & sammeln es über kleine weiße Knötchen im Beet an, was den Pflanzen, die nach ihnen aufs Beet kommen, zugute kommt.

Platz
Ich habe gelesen, dass 9 in ein Quadrat sollen (> Squarefoot Gardening), das habe ich bisher nicht gemacht, weil es mir doch arg eng vorkam. Das mag auch daran liegen, dass ich die Quadrate nicht in einem “Foot”=30,48cm anlege, sondern in Feldern mit 30x30cm. Doch da ich dennoch ich befürchte, dass zu enges pflanzen Krankheiten begünstigen könnte, pflanze ich nur 6 in ein Quadrat, und komme damit gut zurecht.

Halt
Buschbohnen wachsen recht kompakt, sie brauchen grundsätzlich keinen Halt, wenn Du jedoch 6-9 in einem Quadrat stehen hast, werden sie sich über das Quadrat hinaus “lehnen” und damit die Pflanzen in den angrenzenden Quadraten bedrängen oder beschatten- deswegen hilft es, sie locker zusammenzubinden, wenn sie ausladender werden.

Interessantes
Grüne Bohnen zu pflücken ist oft ein Suchspiel, weil sie sich in den Blättern farblich “tarnen”. Deswegen habe ich eine Sorte gekauft, die Lila Schoten bildet, die man beim Ernten leicht findet (Natürlich war das mein seriöser, erwachsener Grund und überhaupt nicht, weil ich ein Mädchen bin und Lila Bohnen sehr stylisch finde 🙂 Die Blüten sind übrigens auch sehr hübsch zartlila.) die Bohnen beginnen klein & Grün, werden dann groß & lila- wenn sie (fast) ganz Lila sind, sind sie reif- sie verlieren ihre schöne Farbe jedoch leider beim Erhitzen- aber das ist eine ganz praktische Hilfe, denn wenn sie wieder Grün sind, sind sie auch gar.

Achtung- nicht roh essen!

Wenn Bohnen oder Erbsen abgeerntet sind und als letzte Frucht des Jahres auf dem Beet standen (also Du den Platz nicht anders nutzen willst), dann kannst Du die Pflanze sie einfach umknicken & als Mulch liegen lassen oder abschneiden & auf den Kompost geben, Hauptsache die Wurzeln bleiben noch im Boden, denn die klingen weißen Knötchen an den Wurzeln produzieren wohl noch eine ganze Weile weiter Stickstoff.

 

Abendessen aus dem Garten

 

Ernte
Bohnen pflückst Du am besten mit zwei Händen, damit die Pflanze nicht durch zu heftiges reißen beschädigt wird. Das Hütchen der Bohne zwischen Daumen und Zeigefinger der einen Hand festhalten, den Stiel zwischen Daumen und Zeigefinger der einen Hand festhalten, und dann mit einem kleinen Ruck auseinanderziehen.

 

 

Share

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *